Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag

Der Aufhebungsvertrag beendet das Arbeitsverhältnis. Ein solcher Aufhebungsvertrag bedarf der Schriftform. Das bedeutet, dass der Vertrag von beiden Parteien eigenhändig unterzeichnet werden muss. Wird gegen dieses Formerfordernis verstoßen, ist der Aufhebungsvertrag unwirksam.

Arbeitnehmer, die einen Aufhebungsvertrag abschließen wollen, sollten sich in jedem Fall rechtlich beraten lassen. Schließt nämlich ein Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag ohne einen wichtigen Grund hierfür zu haben, kann ihm das Arbeitslosengeld für bis zu 12 Wochen gesperrt werden. Er kann sich auch nicht mehr einseitig von diesem Aufhebungsvertrag lösen, weil ein Widerrufsrecht oder ein Rücktrittsrecht nicht besteht.

Bei Fragen zum Thema Aufhebungsvertrag sprechen Sie uns an unter Telefon 0211 491400 oder kanzlei@haas-law.de.

Stefan Schlöffel

Rechtsanwalt | Mediator
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Tel. 0211 49140220
eMail: schloeffel@haas-law.de

Stefan Haas

Rechtsanwalt | Mediator
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Tel. 0211 49140240
eMail: s.haas@haas-law.de

Impressum | Sitemap | Datenschutz