Teilzeitanspruch

Teilzeitanspruch

Nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) haben Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate andauert, einen Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung, wenn der Arbeitgeber regelmäßig mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt. Der Antrag auf Teilzeit kann mündlich gestellt werden. Aus Beweisgründen ist ein schriftlicher Antrag empfehlenswert. Er ist drei Monate vor Beginn der gewünschten Teilzeit zu stellen. Der Arbeitgeber hat diesen Wunsch mit dem Arbeitnehmer zu erörtern und kann ihn ablehnen, wenn er dem grundsätzlich bestehenden Anspruch betriebliche Gründe entgegensetzen kann. Diese können etwa in einer bestimmten Arbeitszeitgestaltung oder Betriebsstruktur liegen und bedürfen in jedem Fall fachlicher Überprüfung.

Einen ähnlichen Anspruch haben Arbeitnehmer während der Elternzeit. Auch hier muss das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden haben und der Arbeitgeber muss mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigen. Dieser Antrag muss jedoch spätestens sieben Wochen vor Beginn und schriftlich gestellt werden. Es ist ein Arbeitszeitvolumen zwischen 15 und 30 Wochenstunden möglich, das mindestens für zwei Monate eingefordert werden muss. Auch hier sollen die Vertragsparteien den Teilzeitwunsch erörtern. Der Arbeitgeber muss eine etwaige Ablehnung schriftlich begründen.

Bei Fragen zum Thema Teilzeit sprechen Sie uns an unter Telefon 0211 491400 oder kanzlei@haas-law.de.

Stefan Schlöffel

Rechtsanwalt | Mediator
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Tel. 0211 49140220
eMail: schloeffel@haas-law.de

Stefan Haas

Rechtsanwalt | Mediator
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Tel. 0211 49140240
eMail: s.haas@haas-law.de

Impressum | Sitemap | Datenschutz