Schadenminderungspflicht

Was bedeutet eigentlich Schadenminderungspflicht?

Im Bereich der Abwicklung von Unfallschäden taucht diese Fragen an vielen Stellen auf. 

Generell bedeutet die Schadenminderungspflicht, dass Sie als Unfallgeschädigter keine unnötigen Kosten im Rahmen der Schadensabwicklung verursachen dürfen. 

Wenn die Versicherung des Unfallgegners merkt, dass Sie nicht auf deren Angebot eingehen, einen von der Versicherung beauftragten Sachverständigen oder eine von der Versicherung ausgesuchte Werkstatt in Anspruch zu nehmen, versucht der oft vorher so freundliche Mitarbeiter der Versicherung, Ihnen Angst mit der sog. Schadenminderungspflicht zu machen. 

Lassen Sie sich dadurch nicht ins Boxhorn jagen. 

Sie müssen weder einen von der Versicherung vorgeschlagenen Sachverständigen noch eine von der Versicherung vorgeschlagene Werkstatt akzeptieren. Ebenso wenig kann die Versicherung Ihnen verbieten, einen Rechtsanwalt zu beauftragen. 
Darüber hinaus steht Ihnen für die Reparaturdauer ein Mietwagen zu.